Biella Schweiz
Breadcrumb Navigation

Biella Hängemappen Original

Die Geschichte der heutigen Biella Hängemappen Original reicht bis ins Jahre 1937 zurück. Das System der Loseblatt Ablage hat sich über die Jahre in der Schweiz sowie im Ausland etabliert und der Verkauf stieg stetig. 

Der Name ändert, das Produkt bleibt gleich

Geschichtliches

1937 kam Rudolf und Heinich Fürrer die Idee einer Hängemappenregistratur, welche eine schnell und eiffizient Loseblattablage abhandeln soll. Drei Jahre später reichten die Brüder auch bereits das erste Patentgesucht der Marke "VetroMobil" ein. Die Marke wuchs und wurde bald einmal auch im Auslang zu einem Must-have. Der Output wurde so hoch, dass die Firma eine grössere Unternehmung mit der Herstellung beschäftigen musste und so kam im Jahre 1972 der Lizenzvertrag mit der damaligen Biella-Neher AG zustande.

Zahlen & Fakten

Während knapp 45 Jahren produzierte die Biella über 145 Millionen einzelne VetroMobil Mappen. Die Hängemappen nebeneinander aufgehängt an einer Wäscheleine, entspricht dies einer Länge von 50'000 Kilometer oder eben einer Erdumrundung, gemessen auf der Höhe des Chasserals (1'600 M.ü.M)!
Ein Einmaliges Jubiläum.

Früher wie Heute

Die Hängemappen VetroMobil werden im Jahre 2017 neu getauft: Biella Hängemappen Original. Bewährte Qualität mit neuem Titel, SwissMade und einfach stets Einzigartig!

Unsere Bestsellers